25.05.2016
Die SG An der Lache Erfurt wünscht
allen die in diesen Tagen Geburtstag haben alles Gute, viel Gesundheit und weiterhin viel Erfolg in unserem Verein!
Supercup 2016 - A. GriebauSupercup 2016 - A. MarkgrafSupercup 2016 - A. ThielemannSupercup 2016 - A. TodorowSupercup 2016 - A. ZimmerSupercup 2016 - C. KahnertSupercup 2016 - C. LangeSupercup 2016 - D. BeckSupercup 2016 - D. HentschelSupercup 2016 - F. FriedrichSupercup 2016 - K. GerberSupercup 2016 - M. GrochauSupercup 2016 - M. HolzhausSupercup 2016 - M. KrohmSupercup 2016 - M. LeibSupercup 2016 - M. MentzelSupercup 2016 - M. PaulßSupercup 2016 - M. Thielemann.jpgSupercup 2016 - M. TopfmeierSupercup 2016 - N. HunoldSupercup 2016 - S. FischerSupercup 2016 - S. RhinowSupercup 2016 - T. GeißlerSupercup 2016 - T. Köhler
AH SuperCup in Ratzeburg im Juni 2016
Schiedsrichter gesucht
Auf der allerletzen Rille,

lief unsere Mannschaft am vergangenen Sonntag beim vorletzten Saisonspiel gegen die, ebenfalls mit gerade 12 Akteuren angereisten, Gäste aus Büßleben und trennte sich schlußendlich verdient mit 1:1 Unentschieden
Satte 13 Spieler galt es aus unseren Reihen zu ersetzen und ein Dank geht an die 5 Akteure, welche bereits am Samstag bei unserer 2 AH im Einsatz waren und nochmals zur Verfügung standen
Bei tropischen Temperaturen entwickelte sich eine Partie auf überschaubaren Niveau, wenngleich unsere Elf schon die technische feinere Klinge schlug ...
jetzt lesen

Pflicht erledigt, jetzt darf die Kür kommen
Eine Hitzeschlacht sondergleichen, die man letztendlich mit Quantität und Qualität für sich entschied Dass die Nerven blank lagen, unsere Dritte musste unbedingt gegen Vieselbach II gewinnen, bewiesen die Anfangsminuten Zwar optisch überlegen biss man sich am Abwehrbollwerk die Zähne aus und mit kleinen Nadelstichen sorgte der Gast, für Achtungszeichen So hatte unsere III ...
jetzt lesen

Die Chancenverwertung
So könnte das kurze Resümee der Partie beim FC Gebesee II ausfallen, dabei fielen beide Treffer in der Anfangsviertelstunde Bevor jedoch die Gastgeber den Rückstand egalisieren konnten, hätte es auch schon gut und gerne 0:3 stehen können, aber leider verwertete man nur eine der drei guten Chancen Die Heimelf präsentierte sich dabei auf ihrer rechten Abwehrseite absolut ungeordnet und so konnte Dallmann das eine oder andere Soli ansetzen Über diese Seite sollte sogleich mit dem ersten Vorstoß das 0:1 fallen, Youngster Pallanki legte quer und Rönnberg braucht nur noch einzuschieben (4 ...
jetzt lesen

Holze mit lupenreinem Hattrick
Das hatte sich der TSV mit Sicherheit ganz anders vorgestellt Man hätte schon einen Sieg einfahren müssen, um den Strohhalm Staffelsieg und damit das Meisterschaftsendspiel noch irgendwie zu erklimmen, nach dem Spiel war ebenso den Leubinger Kiebitzen klar, es ist nur noch eine theoretische Chance vorhanden Mit 6 Punkten und 22 Toren Vorsprung, sollte es das eigentlich gewesen sein, da eben der TSV unterhalb des Zooparks nicht über ein torreiches Unentschieden hinaus kam
Es muss den Gästen aus Kerspleben wie ein Déjàvu zum Pokalhalbfinale vorgekommen sein, denn nach der Anfangsviertelstunde lag man mit 0:2 im Hintertreffen, die ersten Chancen saßen aalglatt ...
jetzt lesen

Unfassbare Schlußsekunde

Insgesamt geht das Remis im Nachholespiel am vergangenen Donnerstag gegen den SV Empor Walschleben schon in Ordnung, wenn man sich den Ausgleich jedoch in allerletzter Sekunde und dazu noch völlig unnötig einfängt, wurmt das schon extrem
Die Partie begann aus unserer Sicht sehr gut und der Ball wurde schnell durch die eigenen Reihen laufen gelassen
Die Folge waren gute Chancen gegen die zunächst etwas ungeordnet wirkende Hintermanschaft der Hausherren
Nach einem guten Spielzug über Debütant S ...
jetzt lesen

Chancenlos gegen den FCB
Dass das Ergebnis dann doch eindeutige Züge annahm, ist Ausdruck des auf dem Platz herrschenden Kräfteverhältnisses, fußballerisch wie auch athletisch In den Anfangsminuten betrat man dabei noch den Strafraum der Heimelf, ohne jedoch wirkliche Gefahr für das von Schimmel behütete Tor zu versprühen Mit der Zeit stellte wir unsere Offensivbemühungen gänzlich ein und waren vollauf gefordert in der Defensive, denn hier liesen Erlewein, Bechmann und Cramer den Ball wunderbar zirkulieren und setzen ihre Sturmspitzen gekonnt ein Letztgenanntem war es dann vorbehalten mit schönen Doppelpass die Abwehr zu entblößen und an Fischer vorbei ins lange Eck zu schlenzen (1:0 28 ...
jetzt lesen

Dorothy Gale und die Zauberschuhe (heute einmal anders erzählt ;))
Ajajei Trainer-Möller vermochte einen Hexentanz in den Anfangsminuten an der Seitenlinie aufzuführen, da konnte einem schon Angst und Bange werden, die böse Hexe des Ostens schien hier ihr Unwesen zu treiben Die Eintracht über die weiten Abschläge ihres Keepers oder Liberos immer wieder ein Hauch an Gefährlichkeit Die Bälle waren allesamt unberechenbar und so hatten die Innendecker "der Zinnmann" und "die Vogelscheuche" ähhhh Kiefer und Friedrich sowie Keeper Henkel im Tor eine Menge an Arbeit zu verrichten und bügelten im Kollektiv, der eine für den anderen, immer mal wieder einen unterschätzten Ball aus ...
jetzt lesen